Enthüllung des Geometrischen Setzkastens

Am Dienstag, dem 19. April wurde im Beisein von interessierten Schülerinnen und Schülern durch Frau Manig mit Herrn Fachinger von der Schulleitung ein besonderes Objekt der Mathothek im Flur des A-Baus “enthüllt”: der Setzkasten der Geometrie. Es sind 270 Einzelteile in einem originalen Setzkasten vom Flohmarkt, der von Schülerinnen und Schülern aufgefrischt wurde und nun im Flur vor der Mathothek das neue “Aushängeschild” der Mathothek bildet. Die Miniaturen und andere Sammelstücke stellen wesentliche Formen der Mathematik dar. Es handelt sich dabei um Linien (Strecken, Parallelen, Orthogonalen, Spiralen, Schraubenlinien und andere) sowie Flächen (Parallelogramme, Rechtecke, Quadrate, Kreise, Kegelschnitte et cetera) und viele Körper (Platonische Körper, Zylinder, Kugeln, Quader, Pyramiden, Kegel, Kegelstümpfe und so weiter). Dabei zeigen die Miniaturen und Kleinteile, dass diese Formen im Alltag, in der Technik, der Natur, der Architektur und Kunst überall vorkommen.

Motto: “Lass Deine Augen krabbeln und das Gehirn arbeiten!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese:

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.